Der Dienst "vCenter Inventory Service" wurde mit folgendem dienstspezifischem Fehler beendet: Unzulässige Funktion…. Wenn man diesen Fehler bekommt nach dem man das SSL Zertifikat ausgetauscht hat, muss man den Dienst neu Registrieren. Das macht man wie folgt.

*Alle Pfade hier sind Windows Server 2008 R2 Pfade!

C:Program FilesVMwareInfrastructureInventory Service ist der Hauptpfad von diesem Service.

image

Im Unterordner data sind alle Daten die dieser Service braucht, dort ist die Datenbank etc. von den ganzen Daten ein Backup erstellen (einfach weg Kopieren).

image

Nach dem das Erledigt ist, geht man in den Ordner: C:Program FilesVMwareInfrastructureInventory Servicescripts

(mehr …)

---Vorgehen mit komplett OpenSSL kommt demnächst--

Bei einer Microsoft Domäne mit einem Windows PKI geht man wie folgt vor, um ein neues Zertifikat zu erstellen.

Man öffnet die MMC

clip_image001

Geht dort auf Datei -> Snap-In hinzufügen/entfernen

clip_image002

Fügt dort "Zertifikate" für "Eigene Benutzer" hinzu

clip_image003

clip_image004

Dort geht man unter Eigene Zertifikate/Zertifikate

clip_image005

Hier mit Rechtsklick -> Alle Aufgaben -> Neues Zertifikat anfordern

clip_image006

clip_image007

clip_image008

Hier Manuelles Computerzertifikat auswählen und auf "Es werden zusätzliche Informationen für diese Zertifikatsregistrierung benötig…." drückt.

clip_image009

Im nächsten Fenster folgende Einstellungen machen:

clip_image010

Nach den Einstellungen noch mit OK bestätigen und auf Registrieren drücken.

clip_image011

clip_image012

Nach dem das alles Erledigt ist, muss das Zertifikat in der Domäne genehmigt werden.

Nach dem das Zertifikat genehmigt ist, muss es Exportiert werden.

clip_image013

clip_image014

clip_image015

clip_image016

clip_image017

clip_image018

clip_image019

clip_image020

---

Der Rest wird nun per Shell / Putty gemacht, falls man auf seinem Windows-PC kein OpenSSL installieren möchte, muss man nun die rui.pfx auf ein Linux-System kopieren.

Nach dem das Erledigt ist geht man wie folgt vor:

 
 

openssl pkcs12 -in rui.pfx -out rui.priv -nocerts

Enter Import Password: hier das Kennwort, was man beim Exportieren angegeben hat.

MAC verified OK

Enter PEM pass phrase:

Verifying - Enter PEM pass phrase:

openssl pkcs12 -in rui.pfx -out rui.crt -nokeys

openssl rsa -in rui.priv -out rui.key

 

Wenn das Erledigt ist, hat man drei Dateien die benötigt werden:

rui.crt rui.key rui.pfx

---

Wenn alle Schritte von oben Erledigt sind, müssen nun alle vCenter Dienste auf dem Server angehalten werden. Nach dem müssen nun alle Dateien im Ordner C:ProgramDataVMwareVMware VirtualCenterSSL (Pfad von Windows Server 2008R2) gesichert werden. Wenn das Erledigt ist, kann man dort nun die neuen Dateien rui.crt, rui.key und rui.pfx einfügen.

Dann noch den vCenter Dienst Starten bzw. den Server neu Starten.

Und ab sofort sollte es möglich sein mit Hilfe des DNS-Namen ohne SSL-Fehlermeldung sich am vCenter anzumelden.

Viel Spaß!

imageDa ich zur Zeit mir neben bei eine kleine Test-Umgebung installiere, habe ich mal wieder alle Sysprep files Heruntergeladen.

Damit Ihr euch nicht auch die Mühe machen müsst. Hier der Link zur Knowledge Base bei VMware: 1005593

Ich biete hier alle Sysprep Files als Download an, das erspart Euch und auch mir selbst wieder die Arbeit die einzelnen Sysprep Parts herunterzuladen und die dann Mühsam zu Entpacken. Lange rede Kurzer Sinn, hier der Download Link zu den Sysprep Files:

VMwareSysprepFiles.zip

 

Inhalt dieses Zip-Files sind alle Files die Benötigt werden für folgende Betriebssysteme: Windows 2000, Windows XP Pro SP3, Windows 2003 Server R2, Windows 2003 x64, Windows XP Pro x64.

Ich hoffe das Erspart Euch zwischen durch das Downloaden und Entpacken der jeweiligen Dateien. Einfach Entpacken und in den Ordner (bei Windows Server 2008 und höher): C:ProgramDataVMwareVMware VirtualCenter kopieren.

Viel Spaß damit!

Donnerstag, der 20.10.2011 der letzte Tag der VMworld 2011 in Kopenhagen. Die Erkältung hat mich echt mit genommen… Ich muss leider gestehen, wegen der Erkältung war ich echt K.O. aber dieser Tag wurde noch einmal sehr interessant!

Der Tag begann für mich wieder recht früh, da ich noch einige Labs machen wollte… Was ich natürlich auch getan habe (Danke Fast Pass! Smiley mit geöffnetem Mund)

Um 11 Uhr hatte ich dann die erste Session (#VSP3866 Performance Best Practices and Troubleshooting) super voll! Also wirklich voll. Es waren glaube ich im ganzen Saal noch 3 oder 4 Plätze frei. Ich Trottel, habe natürlich erst einmal meine Mütze verloren, also musste ich die erst suchen, zum Glück kam mir ein Mitarbeiter von dort entgegen und ich habe meine Mütze also schnell wieder bekommen.

IMG_0460

Performance issues and troubleshooting are often in the critical path of any virtualization effort. Presented by VMware technical support experts, this session is designed to provide insight into performance issues and best practices that VMware support and field organizations resolve on a regular basis. It will cover top-down holistic troubleshooting and application of best practices in a virtualized cloud environment. This session will also cover utilizing the appropriate tools, benchmarking and knowledge to troubleshoot the environment from the application level to the physical hardware level in a real-world setting. This is one of our most popular Customer Support Day presentations.

Danach habe ich mir noch #VSP1883 - VMware vSphere PowerCLI Best Practices angeschaut. Super interessant und ein paar Dinge noch dazu gelernt. Ich hoffe die ganzen Präsentationen und vielleicht sogar ein paar Videos zum späteren anschauen, werden später im VMworld.com Portal zur Verfügung gestellt. Die General Sessions gibt es schon mal als Video und zwar hier:

http://www.vmworld.com/community/conference/europe/learn/generalsessions

Das war es dann auch schon von meinen drei Tagen auf der VMworld.

IMG_0409 -3VMworld 2011 Kopenhagen Tag 2. Ich bin wieder um 6 Uhr aufgestanden und war auch wieder Pünkltich auf der VMworld. Der Mittwoch war ein langer Tag. Ich hatte ein paar interessante Sessions auf dem Programm.

Einmal natürlich #BCA2320 VMware vSphere 5: Best Practices for Oracle RAC Virtualization. War sehr interessant. Und dann noch #CIM3218 Performance Management in a Heterogeneous Environment. Auch super interessant, aber total Überfüllt…

 

Die Präsentation bzgl. RAC war wirklich Super!

image

Laut den Informationen aus der Präsentation bzw. aus dem Oracle Magazine July / August 2011 soll bis Ende des Jahres 2011 die Virtualisierung von Datenbanken 50% der gesamten Systeme erreichen, das freut mich zu hören. Hätte Oracle nun auch noch eine bessere Lizenzierung in Hinblick auf VMware (nähere Informationen folgen die Tage), würde ich mal schätzen das VMware und Oracle bestimmt noch besser zusammen spielen würden. Vor allem würde es da mehr Projekte für mich geben 😉

imageimage

Hier noch einmal sehr gut zusammen gefasst, wie es aussieht mit dem Support von Oracle Software auf VMware.

image

Der Referent, wie auch ich sagen, das Oracle nicht die Hardware Zertifiziert sondern nur das Betriebssystem. Da zum Beispiel Oracle Enterprise Linux 5.7 x64 für die Oracle 11gR2 zertifiziert ist, ist das auch auf VMware noch der fall, da VMware ja nichts anderes tut als virtuelle Hardware zur Verfügung zu stellen und VMware auch keine Änderungen am Betriebssystem vornehmen. Zu dem Thema wird später auch noch ein Blogeintrag folgen. Falls irgendwelche bestimmten Themen interessant sind, einfach mal per Mail oder als Kommentar Anregungen geben und ich werde versuchen die Themen um zu setzen.

Als nächstes hatte ich dann wie oben schon Erwähnt die Performance Session und was zur Zeit auch aus Projekttechnischer Sicht sehr interessant ist #BCO3324. Der SRM ist schon echt ganz cool!

IMG_0425

 

Nach dem die Sessions also vorbei Waren, ging es kurz ins Hotel, frisch machen und Umziehen. Dann ging es auch schon wieder los, aber zur VMworld Party! Smiley mit geöffnetem Mund

Viel zu Sagen zur Party gibt es nicht… Nur eins! So eine Party will ich auch, ob nun als Weihnachtsfeier, Geburtstagsparty oder einfach so Smiley mit herausgestreckter Zunge

 

IMG_0435IMG_0436IMG_0437IMG_0438IMG_0439IMG_0440IMG_0441IMG_0442IMG_0443IMG_0444IMG_0445IMG_0446IMG_0447IMG_0448

 

Hier noch einmal die Bilder von dem Tag als Übersicht!

 

Album anzeigen
Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen
Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen
Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen
Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen
Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen
Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen
Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen
Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen

IMG_0390Morgens um 6 Uhr ging der Wecker… Eindeutig zu früh. Gefrühstückt und dann ging es auch schon Richtung Bahnhof, dort angekommen, war ich ein wenig Verloren Smiley mit herausgestreckter Zunge. Zum Glück habe ich einige Gruppen gesehen mit den VMworld Rucksäcken (den ich erst später bekomme). Also einfach mal den Gruppen hinterher gelaufen und gehofft, das die Wissen wo man lang muss. Haben Sie auch… Also angekommen im Bella Center und da ich noch Zeit hatte, wollte ich erst einmal ein paar Labs machen…. Da hatte ich mich aber zu früh gefreut… Ich gehe zum Labs Stand und werde auf einmal von 5 Leuten aufgehalten und gefragt, woher ich diese Karte wegen dem Fast Pass her hatte… Dann habe ich denen versucht es zu Erklären und schnell hat sich heraus gestellt, das die Dame am Montag einen Fehler gemacht hat, also wurde ich von @FW66 zum Empfang genommen… Dort hat sich es dann auch noch einmal bestätigt, das ich diesen Fast Pass gar nicht hätte bekommen sollen, dort habe ich dann aber meine richtige Karte bekommen.  Und noch den super VMworld Rucksack.

Die MonserVM habe ich natürlich auch getroffen Smiley mit geöffnetem Mund

 

IMG_0486IMG_0487

Also nach dem das nun geklärt war, ging es nun wieder zu den Labs, dieses mal mit der richtigen Karte. Dort wurde ich aber direkt wieder aufgehalten und erst einmal zum Chef der Labs (@irishryespring) gebracht, er wollte mich Unbedingt kennen lernen und den Fast Pass anschauen Smiley mit herausgestreckter Zunge. Nach dem nun alles in Ordnung war, konnte ich nun endlich mal ein Lab machen…

IMG_0402

Nach den Labs habe ich mir mal das Monitoring dieser super Umgebung angeschaut:

IMG_0403

Die VMs standen in LA, Amsterdam und noch irgendwo… bin mir aber nicht mehr so ganz sicher, wo das war. Im Übrigen, als ich Donnerstagabend ins Hotel gefahren bin, waren fast 60.000 virtuelle Maschinen für die Labs auf der VMworld Europe 2011 in Kopenhagen erstellt wurden… Das nenn ich mal eine Hausnummer!

Nach den Labs habe ich mir ein paar Sessions angeschaut, oder war es doch davor? Ich weiß es nicht mehr… ist ja auch egal! Es war ein super Tag!

Meine Sessions am Dienstag waren folgende:

  • VMware Certification Quickstarts: VCAP (Partners Only)
  • Und noch ein paar… Da ich mich doch öfters um Entschieden habe, stimmt mein Kalender leider nicht mehr Trauriges Smiley

     

    IMG_0404

     

     

    Album anzeigen
    Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen
    Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen
    Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen Album anzeigen
    Album anzeigen Album anzeigen      

    vmworld-copenhagen-hero

    Letzte Woche war die VMworld 2011 Europe in Kopenhagen und ich durfte dran Teilnehmen, einerseits dank dem Golden Ticket-Gewinn und andererseits meinem Arbeitgeber. Danke noch einmal dafür!

     

    Am Montag den 17.10.2011 um 11:45 bin ich Los gefahren, musste vorher noch einiges auf Arbeit erledigen, als erstes ging es mal wieder zum Arzt, da ich mir wieder eine Erkältung eingefangen hatte… Also ab ging es und den Arzt auf Knien angefleht eine schnelle Prognose zu machen und mir irgendwas zu geben, damit ich die Woche einigermaßen Überlebe. Nach 10 Minuten flehen hat das auch geklappt, schnell noch zur Apotheke und dann ging es weiter zum Flughafen. Dort habe ich natürlich im Parkhaus 3 geparkt, was natürlich das günstigste aber auch das am weitesten Weg gelegene Parkhaus ist. Also Auto abgestellt und mit meinem Koffer und Rucksack zum Terminal 1 (bin mit Germanwings geflogen). Da mein Koffer leider keine Rollen hatte, war das echt eine Qual! Als ich dann nun Endlich im Terminal 1 war, habe ich erst mal meinen Koffer aufgegeben und dann hieß es noch ein wenig Warten… zum Glück hatte ich Notebook mit und konnte noch ein wenig was machen bis mein Flug ging…

    In Kopenhagen angekommen wurde man direkt mit solcher Werbung begrüßt

    IMG_0384IMG_0385

    Diese Werbung zog sich durch halb Kopenhagen (hatte gehört, letztes Jahr war Citrix so nett und hat während der VMworld, überall Werbung gemacht :-0)

    IMG_0386

    Vom Flughafen ging es dann erst einmal mit dem Shuttle Bus zum Bella Center (auf dem Foto ist das Bella Sky Comwell Hotel zu sehen). Dort hieß es erst einmal sich registrieren, was ich natürlich auch gerne gemacht habe… Aber leider war ich angeblich nicht in dem System, die nette Frau vom Empfang hat mich dann gefragt, ob ich Sicher bin das ich eine Karte habe, da meinte ich dann, das ich mein Ticket in Deutschland gewonnen habe (siehe Oben). Sie meinte dann nur Gratulation und hat mir eine Karte in die Hand gedrückt… IMG_0485

    Ich habe mir nichts dabei gedacht und bin damit dann zum Hotel nach Kopenhagen gefahren.

     

     

     

     

     

     

     

     

    Der erste Tag war anstrengend und lang, aber super!

    Falls man einen Fehler wie diesen bei der Installation der VMware Tools auf einem frisch Installierten Oracle Enterprise Linux 5 Update 7 bekommt:

    FreeFontPath: FPE "unix/:7100" refcount is 2, should be 1; fixing.
    Creating a new initrd boot image for the kernel.
    No module ehci-hcd found for kernel 2.6.32-200.13.1.el5uek, aborting.
    ERROR: "/sbin/mkinitrd -f --with=vmxnet3 --with=vmw_pvscsi --with=vmxnet

    /boot/initrd-2.6.32-200.13.1.el5uek.img 2.6.32-200.13.1.el5uek" exited with
    non-zero status.

    Your system currently may not have a functioning init image and may not boot
    properly. DO NOT REBOOT! Please ensure that you have enough free space
    available in your /boot directory and run this configuration script again.

    Execution aborted.

    Kann man das mit Hilfe von diesem Befehl bereinigen:

    cp /lib/modules/2.6.18-274.el5/kernel/drivers/usb/host/?hci-hcd.ko
    /lib/modules/2.6.32-200.13.1.el5uek/kernel/drivers/usb/host
     

    Danach kann man die VMware Tools wie gewohnt installieren.

    ./vmware-install.pl

     

    Und schon funktioniert es Zwinkerndes Smiley

    imageGestern, den 06.10.2011 habe ich nicht schlecht geschaut, als ich auf den VMware EMEA Blog gegangen bin. Die hatten ein Gewinnspiel für ein Ticket zur VMworld in Kopenhagen zu vergeben…. Näheres gibt es zu der Verlosung hier.

    Da hatte ich einfach mal mein Glück versucht um auch endlich mal zur VMworld zu kommen.

    Und ich kann es immer noch kaum glauben. Ich habe das Ticket gewonnen!

    Hotel und Flug werden heute oder am Montag von den netten Empfangsdamen von der Firma wo ich Arbeite gebucht. Und dann steht hoffentlich nichts mehr im Wege!

     

    Ich freue mich schon riesig auf die VMworld!

    image

    Hoffentlich klappt das alles noch mit dem Hotel und Flug. Weil viel scheint wohl nicht mehr Frei zu sein.

    Wobei ich noch ein bisschen Kopfschmerzen habe, sind die Sessions etc. die ich Besuchen will.

    Also PowerCLI Sessions auf jeden fall, dann möchte ich noch mir die VCP Session angucken und die VCAP Sessions.

    Ich habe mir mal was zusammen geklickt. Mal schauen, was ich mir davon wirklich Anschaue….

    image

     

    Hat einer Tipps?

    Ich hoffe man sieht sich auf der VMworld!

    @Christoph Harding, kriegen wir es hin mal da einen Kaffee zu trinken? Zwinkerndes Smiley

    Um Windows 8 in der VMware Workstation zu installieren hat Tim Bormann eine Super Anleitung erstellt.

    Bei dieser Anleitung braucht man eigentlich nicht wirklich viel zu Sagen, außer Super gemacht Tim!

    http://blog.tim-bormann.de/windows-8-installieren.html

    © 2011-2019 SJT CONSULTING – Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutz | Impressum