Der Dienst "vCenter Inventory Service" wurde mit folgendem dienstspezifischem Fehler beendet: Unzulässige Funktion…. Wenn man diesen Fehler bekommt nach dem man das SSL Zertifikat ausgetauscht hat, muss man den Dienst neu Registrieren. Das macht man wie folgt.

*Alle Pfade hier sind Windows Server 2008 R2 Pfade!

C:Program FilesVMwareInfrastructureInventory Service ist der Hauptpfad von diesem Service.

image

Im Unterordner data sind alle Daten die dieser Service braucht, dort ist die Datenbank etc. von den ganzen Daten ein Backup erstellen (einfach weg Kopieren).

image

Nach dem das Erledigt ist, geht man in den Ordner: C:Program FilesVMwareInfrastructureInventory Servicescripts

(mehr …)

---Vorgehen mit komplett OpenSSL kommt demnächst--

Bei einer Microsoft Domäne mit einem Windows PKI geht man wie folgt vor, um ein neues Zertifikat zu erstellen.

Man öffnet die MMC

clip_image001

Geht dort auf Datei -> Snap-In hinzufügen/entfernen

clip_image002

Fügt dort "Zertifikate" für "Eigene Benutzer" hinzu

clip_image003

clip_image004

Dort geht man unter Eigene Zertifikate/Zertifikate

clip_image005

Hier mit Rechtsklick -> Alle Aufgaben -> Neues Zertifikat anfordern

clip_image006

clip_image007

clip_image008

Hier Manuelles Computerzertifikat auswählen und auf "Es werden zusätzliche Informationen für diese Zertifikatsregistrierung benötig…." drückt.

clip_image009

Im nächsten Fenster folgende Einstellungen machen:

clip_image010

Nach den Einstellungen noch mit OK bestätigen und auf Registrieren drücken.

clip_image011

clip_image012

Nach dem das alles Erledigt ist, muss das Zertifikat in der Domäne genehmigt werden.

Nach dem das Zertifikat genehmigt ist, muss es Exportiert werden.

clip_image013

clip_image014

clip_image015

clip_image016

clip_image017

clip_image018

clip_image019

clip_image020

---

Der Rest wird nun per Shell / Putty gemacht, falls man auf seinem Windows-PC kein OpenSSL installieren möchte, muss man nun die rui.pfx auf ein Linux-System kopieren.

Nach dem das Erledigt ist geht man wie folgt vor:

 
 

openssl pkcs12 -in rui.pfx -out rui.priv -nocerts

Enter Import Password: hier das Kennwort, was man beim Exportieren angegeben hat.

MAC verified OK

Enter PEM pass phrase:

Verifying - Enter PEM pass phrase:

openssl pkcs12 -in rui.pfx -out rui.crt -nokeys

openssl rsa -in rui.priv -out rui.key

 

Wenn das Erledigt ist, hat man drei Dateien die benötigt werden:

rui.crt rui.key rui.pfx

---

Wenn alle Schritte von oben Erledigt sind, müssen nun alle vCenter Dienste auf dem Server angehalten werden. Nach dem müssen nun alle Dateien im Ordner C:ProgramDataVMwareVMware VirtualCenterSSL (Pfad von Windows Server 2008R2) gesichert werden. Wenn das Erledigt ist, kann man dort nun die neuen Dateien rui.crt, rui.key und rui.pfx einfügen.

Dann noch den vCenter Dienst Starten bzw. den Server neu Starten.

Und ab sofort sollte es möglich sein mit Hilfe des DNS-Namen ohne SSL-Fehlermeldung sich am vCenter anzumelden.

Viel Spaß!

imageDa ich zur Zeit mir neben bei eine kleine Test-Umgebung installiere, habe ich mal wieder alle Sysprep files Heruntergeladen.

Damit Ihr euch nicht auch die Mühe machen müsst. Hier der Link zur Knowledge Base bei VMware: 1005593

Ich biete hier alle Sysprep Files als Download an, das erspart Euch und auch mir selbst wieder die Arbeit die einzelnen Sysprep Parts herunterzuladen und die dann Mühsam zu Entpacken. Lange rede Kurzer Sinn, hier der Download Link zu den Sysprep Files:

VMwareSysprepFiles.zip

 

Inhalt dieses Zip-Files sind alle Files die Benötigt werden für folgende Betriebssysteme: Windows 2000, Windows XP Pro SP3, Windows 2003 Server R2, Windows 2003 x64, Windows XP Pro x64.

Ich hoffe das Erspart Euch zwischen durch das Downloaden und Entpacken der jeweiligen Dateien. Einfach Entpacken und in den Ordner (bei Windows Server 2008 und höher): C:ProgramDataVMwareVMware VirtualCenter kopieren.

Viel Spaß damit!

© 2011-2019 SJT CONSULTING – Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutz | Impressum