OVM und Public Yum Server bei Oracle

Veröffentlicht am Januar 4, 2020

Oracle hat mittlerweile das Repository für OVM3.2 im Public Yum bereit gestellt. Das Repository hat einen kleinen Haken, da Oracle dort ohne Vorwarnung oder Unterordner die aktuellsten Updates bereit stellt.
Wenn also nun ein Update des Servers über die GUI angestoßen wird, dann ist es möglich das der Server auf eine Version aktualisiert wird, die nicht zum Manager paßt...

Es muß immer geprüft werden, ob die aktuelle Version das gleiche Release wie Packages auf dem Public Yum haben.

=> Also Vorsicht beim Einbinden des public-yum. Immer vor dem Einspielen von Updates prüfen, ob die auch zum aktuellen Release passen.

Wie kann ich den Public Yum Server als Repository für OVM-Server konfigurieren?
Ich bevorzuge die CLI, da das darüber noch einfacher als über die GUI möglich ist. 🙂

bash-3.2$ ssh -p 10000 admin@ovm3
Command: edit yumConfig baseURL=http://public-yum.oracle.com/repo/OracleVM/OVM3/latest/x86_64/ gpgKeyCheck=no
Status: Success
Time: 2013-01-25 18:24:41,474 CET

Wie kann ich das prüfen?

yum info ovs-release
Repository 'ovm_repo' is missing name in configuration, using id
ovm_repo | 1.2 kB 00:00
Installed Packages
Name : ovs-release
Arch : x86_64
Version : 3.2
Release : 5.204
Size : 54 k
Repo : installed
Summary : Oracle VM server release file
License : GPL
Description: Oracle VM server release information.

Available Packages
Name : ovs-release
Arch : x86_64
Version : 3.2
Release : 5.208
Size : 103 k
Repo : ovm_repo
Summary : Oracle VM server release file
License : GPL
Description: Oracle VM server release information.

Ich habe hier einen OVM3.2.1 beta mit dem Public Yum Server verbunden. In diesem Beispiel ist die Version identisch und die Updates dürfen eingespielt werden, ohne Streß mit dem Manager zu bekommen.

Welche Updates stehen denn zur Verfügung?

[root@ovm3server ~]# yum check-update
Repository 'ovm_repo' is missing name in configuration, using id

bind-libs.x86_64 30:9.3.6-20.P1.el5_8.4 ovm_repo
bind-utils.x86_64 30:9.3.6-20.P1.el5_8.4 ovm_repo
enterprise-linux-ovs.x86_64 5-5.208 ovm_repo
kernel-uek.x86_64 2.6.39-300.26.1.el5uek ovm_repo
kernel-uek-firmware.noarch 2.6.39-300.26.1.el5uek ovm_repo
kexec-tools.x86_64 2.0.3-4.0.7.el5 ovm_repo
osc-oracle-generic.noarch 1.1.0-74.el5 ovm_repo
ovs-agent.x86_64 3.2.1-183 ovm_repo
ovs-release.x86_64 3.2-5.208 ovm_repo
sudo.x86_64 1.7.2p1-14.el5_8 ovm_repo
sysstat.x86_64 7.0.2-11.el5 ovm_repo
xen.x86_64 4.1.3-25.el5.1 ovm_repo
xen-devel.x86_64 4.1.3-25.el5.1 ovm_repo
xen-tools.x86_64 4.1.3-25.el5.1 ovm_repo
[root@ovm3server ~]#

Wie aktualisiert man 1 Server?

OVM> initiateYumUpgrade server name=ovm3server
Command: initiateYumUpgrade server name=ovm3server
Status: Success
Time: 2013-01-25 18:57:55,684 CET

Bei mir ist das nicht möglich, weil mein OVM-Manager auf dem Server läuft und somit nicht in den Maintenance-Mode gesetzt werden kann. Dieser Modus wird jedoch benötigt, um einen Server über die API aktualisieren zu können.

Alternative?
Der ovs-agent stößt letztendlich auch nur ein 'yum update' an, um die Packages über das YuM-Repository zu lesen.

Nun wünsche ich viel Spaß mit OVM3.2.1

Gruß
Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2011-2020 SJT CONSULTING – Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutz | Impressum